video_label

Transparenz und Beteiligung in Pandemiezeiten

Der Schatten der Corona-Pandemie überlagert vieles: In Krankenhäusern und vielen Familien erhöhen sich Druck und Herausforderungen. Anderes ist entschleunigt, Vorhaben mit übergeordneter Relevanz verzögern sich. In Kürze werden endlich die Planfeststellungsunterlagen zum Hochwasserschutz- und Naturschutz-Polder Bellenkopf-Rappenwörth vorliegen. Im Februar ist eine Offenlage des überarbeiteten Regionalplans geplant, bei der auch Bürger*innen online Einsicht nehmen sowie Anregungen und Kritik einbringen können. Eine weitere Offenlage folgt zur geplanten Gasverdichterstation. Wie bringen wir Klimaschutz, Energiewende, Ausbau von Wind- und Solarenergie  voran? Dies wird uns alle und den Gemeinderat beschäftigen. Wir hoffen auf baldige tatkräftige Unterstützung durch die/den einzustellende*n Klimaschutzbeauftragte*n.


Angesichts der weiter zu hohen Infektionszahlen haben wir uns dafür stark gemacht, dass auch der Gemeinderat dazu beiträgt, in dieser entscheidenden Phase Kontakte, wo möglich, zu reduzieren. Aber natürlich sind wir Stadträt*innen weiter politisch aktiv. Wir begrüßen, dass es nun auch für Ausschüsse ersten Online-Austausch gibt und Ratssitzungen verschoben wurden. Klar ist aber: Öffentlichkeit und Transparenz dürfen nicht runterfallen. Echte Beteiligung muss möglich bleiben. Neue Lösungen sind gefragt. Wenn Sie sich online oder telefonisch mit uns zu bestimmten Themen austauschen wollen, kommen Sie gerne auf uns zu.

 

Babette Schulz, Birgit Mangold, Martin Resch, Luca Wernert, Jan Bittner - Eure und Ihre Grünen Im Gemeinderat

 

Kontakt: fraktion@gruene-rheinstetten.de

NOCH

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

bis zur Landtagswahl

expand_less