AUS DEM GEMEINDERAT - DIE GRÜNE VIERTELSEITE

"Bäume gehören in den Wald"

Dieser Spruch fiel von seiten der CDU-Fraktion wiederholt, um ihr Plädoyer für eine Straßengestaltung ohne Bäume, Parkbuchten und weitere verkehrsberuhigende Elemente zu rechtfertigen. Das befremdet uns. Diesmal ging es um den längst überfälligen Komplettausbau eines Teils der Rosen-

und der Kraichgaustraße in Forchheim. Der von uns unterstützte Verwaltungsvorschlag sah vor, mit relativ geringem Mehraufwand einzelne dort passende Bäume und Entschleunigungsstreifen an den teilweise über sechs Meter breiten Straßen einzuplanen. Leider fand die breite Ratsmehrheit die unumgängliche Minimalsanierung der Straßen völlig ausreichend. Unser Plädoyer für ansprechende Ortsbildgestaltung für die nächsten Jahrzehnte und Entschleunigung wurde damit gekontert, die dortigen Straßenparker seien zum Eindämmen von Rasern völlig ausreichend. Wir bedauern diese

verpasste Chance sehr.

 

 

Frauentag

Am 8. März ist internationaler Frauentag – jährlich ein guter Anlass, über die Chancengleichheit von Frauen nachzudenken, die etwa in punkto Lohngerechtigkeit noch längst nicht erreicht ist. Auch im Gemeinderat sind wir mit fünf Frauen von 22 Ratsmitgliedern deutlich unterbesetzt. Uns freut, dass wir Grüne inzwischen eine Kreisrätin und zwei dieser fünf Gemeinderätinnen stellen. Ein guter

Beitrag ist auch, dass Rheinstetten erstmals eine stellvertretende Oberbürgermeisterin hat. Für noch

mehr Frauenpower im Gemeinderat sind allerdings die anderen Parteien gefragt. Möge das

diesjährige Frauentagsmotto „Heute an morgen denken“ sie dabei inspirieren.

 

Babette Schulz, Claudia Lahn und Armin Zwirner -

Ihre/eure Grünen im Gemeinderat