TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen in Rheinstetten

SOZIALES RHEINSTETTEN

Gemeinsam leben - mit und ohne Behinderung

Menschen mit Behinderungen sollen ein möglichst selbstbestimmtes Leben mitten in der Gesellschaft führen können. Die Rechte, die sich aus der UN-Behindertenrechts-konvention ableiten, wollen wir umsetzen. Dazu brauchen die Kommunen das längst überfällige Bundesteilhabegesetz.

Durch gezielte Qualifikation und durch Kooperationen mit der örtlichen Wirtschaft müssen betroffenen Menschen mehr und mehr auch Zugänge zum allgemeinen Arbeitsmarkt eröffnet werden. Wenn Familien und Kinder dies wünschen, müssen Kinder mit Behinderungen die Möglichkeit haben, in einen allgemeinen Kindergarten und in die allgemeine Schule zu gehen, mit der dafür notwendigen Assistenz. Dieses Recht wollen wir schrittweise umsetzen.

Barrieren im öffentlichen Raum und in öffentlichen Gebäuden müssen abgebaut werden. Um die Teilhabe aller Interessierten an Ratssitzungen und an Fraktionssitzungen zu ermöglichen, ist zu prüfen, ob und mit welchem Aufwand ein barrierefreier Zugang durch einen Aufzug an die Alte Schule gewährleistet werden kann. Auch ist ein barrierefreies WC mit einzuplanen. Dringender Handlungsbedarf besteht auch in der Stadtbibliothek oder beim Spazierweg am Rheinufer.