TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen in Rheinstetten

BILDUNG UND BETREUUNG

Entwicklungschancen für die Größeren

Die aktuelle Gemeinderatszeit wurde und wird stark vom Schulzentrum geprägt. Mit zunehmend beunruhigendem Faktenstand haben wir GRÜNE gemeinsam mit den Schulen bereits 2011 zunächst Sanierung, 2012 eine Generalsanierung und dann 2013 einen Neubau eingefordert. Dabei haben wir uns dafür stark gemacht, dass die Bürgerinnen und Bürger Rheinstettens über die Zukunft des Schulzentrums abstimmen können. Auch wenn die Abstimmung mangels Modell oder konkreter Planung eines Neubaus schwierig war, hat sich mit 57,3% die deutliche Mehrheit der Abstimmenden für einen Neubau entschieden. Bekanntlich wurde von der Ratsmehrheit dennoch eine Sanierung mit Anbau auf den Weg gebracht. Klar war vermutlich allen, dass der dann vereinbarte Kostendeckel von 70% der kalkulierten Neubaukosten ein Papiertiger bliebe, da im folgenden Architektenwettbewerb - trotz unserer Einwände - kein Neubau mit berücksichtigt wurde. Immerhin konnten wir uns aber mit unserer Grundüberzeugung durchsetzen, dass solch eine Generalsanierung nicht bei „laufendem Betrieb“ erfolgen kann sondern eine Komplettauslagerung erfordert. Nun blicken wir gemeinsam vorwärts. Wir begrüßen, dass die Schulen bei den jüngsten Schulzentrumsplanungen intensiv eingebunden wurden und diese auch mittragen. Wir werden dafür eintreten, dass die direkte Beteiligung aller beteiligten Gruppen in den Schulen auch bei den weiteren Planungen und Umbauschritten fortgeführt wird.

In der Schwarzwaldschule werden ab dem Schuljahr 2014/15 Schülerinnen und Schüler von Grund-, Werkreal- und Förderschule neben- und teilweise miteinander lernen. Nun sind die räumlichen und personellen Voraussetzungen zu schaffen, die ermöglichen, dass alle von diesem Miteinander profitieren. Die geplante Schulhof-Neugestaltung begrüßen wir explizit. Die Albert-Schweitzer-Schule birgt neben ihrer Grundschule derzeit den Schülerhort und die Krippe. Auch sie ist bei Bedarf entsprechend zu unterstützen.

Nach Verabschiedung des Grundschulentwicklungskonzepts steht an, dieses sukzessive gemeinsam umzusetzen und im Rahmen eines Gesamtkonzepts über alle weiterführenden Schulen nachzudenken. Dabei ist sowohl die Option von Ganztagesschulen im Schulzentrum als auch die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule in Rheinstetten zu prüfen.

Auch lebenslanges Lernen hat in Rheinstetten seinen Platz. Wichtig ist uns dabei der Erhalt generationenübergreifender Angebote wie etwa unsere Bücherei und der Erhalt der Volkshochschule.