Klimaschutz in Rheinstetten

Heiße Sommer, schmelzende Pole, Artensterben, dringender Handlungsbedarf global und vor Ort. Im Mai haben wir einen Klimaschutz-Antrag auf den Weg gebracht, um den Rheinstettener Beitrag zum Klimaschutz weiter auszubauen. Wir haben einen jährlichen Klimaschutzbericht mit Ist-Stand und geplanten Maßnahmen beantragt. Angeregt haben wir auch, dass die Gemeinde im Amtsblatt über bisherige Klimaschutz-Fortschritte berichtet. Darüber hinaus wird uns die Geschäftsführerin der Umwelt- und Energieagentur des Landkreises in öffentlicher Sitzung den Ist-Stand erörtern, damit die nächsten sinnvollen Schritte priorisiert werden können. Weiterhin haben wir beantragt, dass Rheinstetten dem Klimaschutzpakt der Kommunen mit dem Land beitritt, um von besserer Vernetzung, Beratung und weiteren Fördermitteln zu profitieren. Darüber werden wir noch beraten und abstimmen.

Zum "Aufreger" wurde nun von den BNN gemacht, dass wir die Antragsbegründung aus einem Grünen Musterantrag übernommen und die geforderten Maßnahmen angepasst statt ganz neu erdacht haben. Was zählt? Uns ist wichtig, mit Fakten und sinnvoll priorisierten Maßnahmen beim Klimaschutz zügig voranzukommen. Dabei sind uns auch gute Ideen anderer willkommen. Wir haben keine Zeit zu verlieren und freuen uns über alle, die mit uns den Klimaschutz vorantreiben.

Babette Schulz, Martin Resch, Birgit Mangold, Jan Bittner, Luca Wernert
Eure/Ihre Grünen im Gemeinderat
Kontakt: fraktion@gruene-rheinstetten.de