TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen in Rheinstetten

Sozialverträgliche Kindergartengebühren?

Voraussichtlich wird der Rat in Kürze beschließen, dass die Kindergartengebühren die nächsten drei bis fünf Jahre deutlich steigen. Ein Ganztagsplatz für über 3-jährige steigt bis 2021 auf bis zu 220 Euro zuzüglich 82 Euro für Verpflegung. Für einen Platz für unter 3-jährige soll die Gebühr von 112 Euro auf 280 Euro klettern. Auch Krippenplatzgebühren sollen sich bis 2025 mit 310 Euro mehr als verdoppeln. Schließlich beanspruche ein Kleinkind zwei Plätze. Auch hier wird von der Ratsmehrheit 18% Kostendeckung angestrebt. Dies ist uns zu hoch.

Wir gehen davon aus, dass sich dann deutlich weniger Familien und Alleinerziehende Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten können und werden. Insbesondere angesichts der Krippenplatz-Konditionen werden voraussichtlich wieder mehr Mütter länger zuhause bleiben - mit bekannten Konsequenzen für Wiedereinstieg und Rente. Nach Einkommen gestaffelte Beiträge waren nicht erwünscht. In sozialen Härtefällen wird auf Fördermittel verwiesen - was aus unserer Sicht aber längst nicht allen weiter hilft. Da die Gebühren lange nicht erhöht wurden und angesichts der Haushaltslage hatten wir uns dafür offen gezeigt, erste Steigerungen mitzutragen - dann aber mit begleitender Evaluation, die ein Überprüfen und Nachsteuern einschließt. Dies traf im Rat leider auf wenig Interesse. Den vorliegenden Steigerungsautomatismus samt End-Gebühren halten wir weder für sozialverträglich noch familienfreundlich. Daher stimmen wir diesem so nicht zu.

Babette Schulz, Martin Resch, Claudia Lahn
Eure/Ihre Grünen im Gemeinderat