TwitterFacebookYoutubeFlickrRSS-Feed

Die Grünen in Rheinstetten

Schullandschaft Rheinstetten

Wie gefragt sind in Rheinstetten Gymnasium und Realschule? Auf unsere Anfrage Ende Juni erfuhren wir Anfang August von der Verwaltung, dass 69 bisherige Viertklässler/Innen ins Gymnasium wechseln, 64 in die Realschule und 4 Schüler/innen in die Hebelschule. Zu ergänzen sind noch die Grundschüler/innen, die ihre Schullaufbahn außerhalb von Rheinstetten fortsetzen. Trotz kontinuierlicher Zunahme der SchulanfängerInnen von 142 (2014) auf 161 (2017) ist die Gesamtzahl der Schüler/innen von 1.790 (2014) auf 1.676 (2017) gesunken. Ob dies darauf zurück zu führen ist, dass während der Umbau-Zeit des Schulzentrums vermehrt weiterführende Schulen im Umkreis bevorzugt wurden?

Haben wir auch künftig genügend Platz in den Grundschulen? Diese Frage wurde uns von der Verwaltung immer wieder bejaht. Mit circa 900 weiteren Einwohner/innen - davon 9 Kinder pro Schuljahrgang - rechnet die Verwaltung nach Fertigstellung der Baugebiete Stadtmitte und Bach-West. Finden 170 Schulanfänger/innen genügend Raum - auch nach Grundschul-Zusammenlegungen in Forchheim und Mörsch? Die nahe liegende Pestalozzi-Schule sei für bis zu 360 Schüler/innen ausgelegt. Allerdings sei ein Engpass bei den Realschul-Kapazitäten nicht auszuschließen. Wir hoffen, dass der Umbau der Schwarzwaldschule zügig, bedarfsgerecht und möglichst schonend für Schüler/innen und Lehrkörper abgeschlossen wird und freuen uns bereits auf die angekündigte Zwischenbilanz zur Ganztagsgrundschule.

Babette Schulz, Claudia Lahn und Martin Resch -
Eure/Ihre Grünen im Gemeinderat